Darmsanierung

 

Der Darm ist das größte Immunorgan des Körpers. 80% aller Abwehrzellen sind hier aktiv. Die Chemo- und Strahlentherapie, die Behandlung mit Cortison oder Antibiotika können die lebenswichtige Darmflora beeinträchtigen, sodass ihre Funktion als Abwehrorgan eingeschränkt wird. Anhand von Stuhlproben lässt sich eine solche Schädigung nachweisen. Die Behandlung erfolgt durch:

• Umstellung der Ernährung auf eine faserstoffreiche Kost. 
• Gezielte Beseitigung pathogener Keime im Darm. 
• Gabe von Milchzucker, Vitaminen oder anderen Nahrungsergänzungen, um die 
   Verdauung und den Stoffwechsel zu normalisieren. 
• Zufuhr von nützlichen Darmkeimen- die eigentliche Symbioselenkung. Die Präparate 
   enthalten die nützlichen Bakterien in vermehrungsfähiger Form. 
• Colon-Hydrotherapie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.